Wie installiert man GPS im Auto? 3 zu befolgende Schritte

Die Menschen benutzen beim Autofahren keine Karten mehr, um sich auf den Straßen zu orientieren. Viele Menschen benutzen einen GPS Sender fürs Auto und sind sehr zu Frieden damit. Solche GPS-Geräte werden schon lange in der Auto-Branche eingesetzt. Sie dienen auch der Diebstahlsicherung, der Überwachung des Fahrkönnens und sind ein wesentlicher Bestandteil von Unternehmen wie Autovermietungen. Angesichts all der positiven Aspekte könnten Sie darüber nachdenken, Ihr Fahrzeug mit einem solchen Gerät auszustatten. Aber wissen Sie, wie man GPS im Auto installiert?

Ein GPS-System kann Informationen über den Standort eines Objekts in Echtzeit liefern. Darüber hinaus erhalten Sie Daten über Geschwindigkeit, Bewegung und Richtung des Fahrzeugs. Ein modernes Gerät ist mit so vielen innovativen Funktionen ausgestattet, wie dem Setzen eines Geo-Zauns, einem Alarmsystem für das Auto, das von den vordefinierten Routen abkommt, der Bereitstellung von Informationen über Zwischenstopps und mehr.

Wie installiert man GPS im Auto?

Der Einbau von GPS in ein Kraftfahrzeug ist keine Raketenwissenschaft. Wenn Sie diese 3 Schritte zur Installation von GPS im Auto befolgen, werden Sie den Vorgang in kürzester Zeit verstehen.

Schritt 1

Der erste Schritt besteht darin, eine Stromquelle für das Gerät zu finden. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie es Strom beziehen kann:

Festverdrahtet – Befestigen Sie es an der internen Verkabelung des Fahrzeugs, indem Sie einige Drähte miteinander verbinden. Ein Eingriff in die Verkabelung könnte jedoch die Herstellergarantie des Fahrzeugs zunichte machen. Das bedeutet, dass der Hersteller oder der Vertragshändler weder die Reparaturkosten noch die Haftung für den Austausch eines Teils übernimmt. Außerdem muss die Verkabelung von einem Fachmann vorgenommen werden. Eine Amateurarbeit kann die Elektronik beschädigen und die Leistung Ihres Autos beeinträchtigen.

Eingesteckt – Das GPS-Gerät kann mit einem Netzkabel und einem Adapter geliefert werden. Diesen können Sie einfach an den OBD-Anschluss (unter dem Lenkrad) anschließen. Der Stecker einiger Geräte könnte mit dem Zigarettenanzünderanschluss des Autos kompatibel sein.

GPS-Geräte mit einer Plug-in-Funktion sind einfach zu installieren, und das Verfahren erfordert keine Fachkenntnisse. Außerdem erlischt dadurch die Herstellergarantie nicht. Das Plug-in-System ist in Bezug auf Komfort und Genauigkeit das beste.

Schritt 2

Die modernen GPS-Geräte werden in der Regel mit einer Halterung und einem angebrachten Saugnapf geliefert. Sie müssen das Gerät in die Halterung einsetzen und am Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe befestigen.

Das Gerät an der Windschutzscheibe zu befestigen, ist möglicherweise keine gute Idee, da dies zu Ablenkung und teilweiser Blockierung der Sicht führen kann. Befestigen Sie es auf dem Armaturenbrett, in der Mitte oder weit entfernt vom Fahrersitz. Mit der Saugkappe wird das Gerät sicher auf der Oberfläche verklebt.

Schritt 3

Nachdem Sie das Netzkabel in den dafür vorgesehenen Steckplatz gesteckt haben, stecken Sie die überflüssige Kabellänge mit einem Kabelorganizer außer Sichtweite. Der letzte Teil der Installation von GPS im Auto besteht darin, mit dem Auto eine kurze Fahrt zu machen, um zu sehen, ob das Gerät funktioniert.